Aktuelles

13. September 2019

Einmal im Jahr zeichnet der Kreissportbund die besten Nachwuchssportler der vergangenen 12 Monate aus. Das ist die Chance der Kinder und Vereine, die Sportarten jenseits des medialen Dauerbrenners Fußball betreiben, sich zu präsentieren. Der Kreissportbund ehrt die Aktiven unabhängig der Sportart, es zählt die Leistung, die die Kinder durch fleißiges Training erbracht haben.

Da auch wir uns um eine erfolgreiche Nachwuchsförderung bemühen, haben wir unsere besten Kinder ins Rennen geschickt. Oscar und Fabio haben die Jury überzeugt und mit ihren Leistungen im C2 den Titel „Mannschaft des Jahres“ errungen. Bei einer feierlichen Zeremonie in Großpaschleben nahmen sie am Freitag den Pokal und die Medaillen gemeinsam mit ihrem Trainer Tobias und unter den stolzen Blicken ihrer Eltern entgegen. Auch wir als Verein sind sehr stolz auf unsere Jungs und freuen uns mit ihnen über die hohe Auszeichnung.

14. September 2019

Nach 30 Jahren Abstinenz hat es uns mal wieder nach Werder an der Havel verschlagen.

Damals schlugen wir dort unser Trainingslager auf doch dieses Mal waren wir bei der Manfred-Glöckner-Gedenkregatta zu Gast. Das ist ein liebevoll organisierter Wettkampf speziell für kleine und große Kinder von 7 bis 16 Jahren.

Auf der Havelinsel haben wir uns am idyllischen Ufer breit gemacht. Die Wettkampfstrecke führte direkt daran vorbei, so dass unsere Anfeuerungsrufe für die Sportler auf der entfernten Außenbahn gut zu hören waren. Angereist sind wir mit einer Auswahl unserer jüngsten Sportler und einigen „Neuzugängen“, die schon Regattareife zeigten. Ehrgeizig paddelten sie sich durch die Vorläufe in die Finals. Besonders beeindruckend waren die Leistungen von Emma, Amy, Annabell und Emilia im K1 und K2. Sie brachten schicke Silber- und Bronzemedaillen mit an Land. Auch die größeren von den Kleinen – Leonie, Jessi, Oscar, Lukas und Fabio bewiesen Nervenstärke und sorgten für weiteres Edelmetall, dass aber diesmal aus Glas war und wunderschön in der Sonne funkelte.

Für John und Pascal war die Regatta eine Premiere. Sie haben ihre ersten Rennen im Canadier erfolgreich absolviert. Pascal, einer unserer Jungs aus der Talentgruppe, hat mit seinem erfahrenen Steuermann Lukas im C2 sogar auf Anhieb den 4. Platz erkämpft.

Mit ihrem neu erworbenen Übungsleiterschein hat uns Fiona bei der Betreuung und Erwärmung der Kinder tatkräftig unterstützt und somit zum Gelingen des schönen Tages beigetragen.

Insgesamt haben wir 6 Silber- und 5 Bronzemedaillen mit nach Hause genommen. Alle die Sportler, die sich bei den sommerlichen Temperaturen nicht nur fürs Paddeln sondern auch fürs Schwimmen entschieden haben, haben von den Helfern in den Motorbooten eine Kenter-Ente als Trost bekommen. Auch davon durften wir 5 in unsere Taschen einpacken.

17./18. August 2019

Man war da was los!

Mit neuer Rekordbeteiligung von 650 Sportlern startete am Freitag die Sommerregatta in Wusterwitz. Bei Strecken von 200m, 500m, 1000m und wieder neu im Programm 2000m kochte der Wusterwitzer See von den Paddelschlägen der Athleten aus 43 Vereinen. Nicht nur auf dem Zeltplatz waren alle eng zusammengerückt, auch auf dem Wasser konnten die Kinder sich mit Sportlern aus anderen Vereinen im Mannschaftsboot ausprobieren. Natürlich gab es für die Besten wieder schöne Medaillen. Obwohl die Rennen aufgrund der vielen Teilnehmer ein hohes Niveau hatten, haben wir 7 Gold-, 5 Silber- und 6 Bronzemedaillen erkämpft. Neben den anstrengenden Rennen hatten wir auch schöne Stunden am Abend in geselliger Runde und beim Kaffeeklatsch an der Wettkampfstrecke. Heiser vom vielen Anfeuern waren wir erst spät am Sonntag wieder zurück in unserem Bootshaus.

Mehr Beiträge findet ihr in unserem Archiv oder auf Facebook